Stevens Cyclocrosscup 2018/19

10. Skoda Zentrum Kiel Cup

Cross DM in Kleinmachnow – Ein Erlebnisbericht von Viktoria

Am Wochenende des 12. und 13.01.2019 fanden die deutschen Meisterschaften des Querfeldeinfahrens im nahe bei Berlin gelegenen Kleinmachnow statt. Rahmenprogramm waren ein Hobbyrennen am Samstagnachmittag und eines am Sonntagmorgen. Der Kurs war vielversprechend, es gab alles, was das Crosser-Herz nur höher schlagen lassen könnte.

Hürden, eine Schnecke, einen Sandhügel (3 Mal drüber – uff), Wurzeln, Kurven, Matsch, Anstiege, viel Laufen, eine Brücke und keine Zeit zum Ausruhen. Hinzu kam ein fast permanenter Regen an beiden Tagen (der gehört zum Crossrennen ja dazu). Das erste Rennen fand am Samstag nach den Elite-Wettkämpfen kurz vor Einbruch der Dunkelheit statt. Sowohl Sebastian als auch ich konnten den Kurs vorher nicht abfahren - die erste Runde sollte also etwas anspruchsvoller werden. Es waren unglaublich viele Starter. Und von den Elite-Rennen waren auch noch genügend Schaulustige an der Strecke um für tolle Stimmung zu sorgen. Nach einem relativ guten Start setzen sich zwei weitere Fahrerinnen und ich von den anderen ab. Eine Fahrerin attackierte nach einer Runde und wurde nicht wieder eingeholt. Einer weiteren Fahrerin konnte ich in der zweiten Runde die Position streitig machen und somit den zweiten Platz mit einigem Abstand für mich entscheiden. In der letzten Runde kam noch erschwerend die Dunkelheit hinzu, die es fast unmöglich machte irgendeine Fahrspur oder Wurzel vor sich zu erkennen. Voller Schmutz und ausgelaugt im Ziel, waren die Gedanken aber schon auf den nächsten Tag gerichtet. Denn am Sonntag galt es die Gesamtwertung der beiden Tage im Auge zu behalten. Für den zweiten Tag wurde noch ein weiterer Teil der Strecke geöffnet, auf dem dann später die Elite Männer um den Titel kämpfen sollten. Es war aufregend, mal auf einem DM-Kurs zu fahren und die Stimmung am eigenen Leibe zu erfahren. Das Rennen lief bei den Frauen fast genau ab wie am ersten Tag. Ich konnte mit einem großen Abstand erneut den zweiten Platz sichern und somit auch den zweiten Platz der Gesamtwertung einholen. Sebastian gewann am Sonntag das Rennen seiner Altersklasse und konnte so in der Gesamtwertung den dritten Platz ergattern! Sehr zufrieden und erschöpft freuten sich nun alle auf die bevorstehenden Duelle der Elite-Männer aller Altersklassen. Es sollten spannende Duelle und Cross auf höchstem Niveau werden! Ein ganzes Wochenende voller Cross-Begeisterung!

Nächsten Sonntag steht noch das Abschlussrennen der Stevens Cross Cup Serie in Buchholz bevor sowie die Ehrungen der Gesamtwertung. Danach heißt es Abschied nehmen von der für den Kieler RV sehr erfolgreich verlaufenen Cross-Saison 2018/19!

Von Viktoria Arndt am 14.01.2019
Impressum