Stevens Cyclocrosscup 2018/19

10. Skoda Zentrum Kiel Cup

Erfolgreiches Cross-Wochenende für den Kieler RV

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Querfeldein-Sports. Das Rennen am Samstag fand auf dem Gelände des BMX Parks in Hamburg-Farmsen statt. Ein flacher, kurvigen Kurs mit einem Sandberg, den es drei Mal zu überqueren galt, als technischen Teil. Dazu viele Kurven auf eher löchriger Grasfläche. Eine Strecke die vor allem dem/der versierten Straßenfahrer_in entgegen kam.

Bei bestem Wetter (für Cross schon fast zu warm und sonnig wie manche meinten) hat die RG Hamburg ein tolles Radsport-Event auf die Bühne gebracht. Bernhard fuhr ein sicheres Rennen und konnte einen dritten Platz einfahren. Im Anschluss starteten die Frauen und Viktoria konnte sich den flachen Kurs zunutze machen, attackierte zwei Runden vor Schluss und fuhr ihren ersten Sieg ein. Stan musste sich in einem relativ großen Pulk durchsetzen und fuhr solide in die Top 10. Sebastian siegte nach einem starken Rennen und verteidigte das Führungstrikot. Der erste Appetit war gestillt, aber die Gedanken waren schon beim nächsten Rennen.

Das fand in Norderstedt statt und wurde mit Auge fürs Detail und mit toller Atmosphäre von der RV Germania auf die Beine gestellt. Der Kurs war technisch anspruchsvoll und geprägt von Wurzeln, Wurzeln und…. ja, Wurzeln. Dazu jede Menge Kurven und Senken, auch Hürden und Treppen. Also alles dabei was das Crosser_innen-Herz begehrt. Die Felder gerieten meist schnell auseinander und jede_r kämpfte sich im Solo über den anspruchsvollen Kurs. Der Kieler RV war stark vertreten und stand in fast jeder Klasse am Start. Arvid konnte mit einem Sieg das Führungstrikot seiner Altersklasse solide verteidigen. Sein Bruder Henning fuhr einen starken zweiten Platz ein, John ergatterte den vierten Platz im gleichen Rennen. Sein Bruder Jim schaffte trotz großer Konkurrenz den Sprung aufs Podium und wurde Dritter. Bernhard, technisch sicher wie eh und je und auf diesem Kurs ganz in seinem Element, fuhr erneut einen dritten Platz ein. In einem erfreulicherweise großen Starterinnen-Feld bestieg Viktoria erneut das Podium mit einem dritten Platz. Stan lieferte sich über einige Runden ein Duell mit Positionswechsel mit einem Fahrer aus Büdelsdorf und zeigte ein starkes Rennen, Platz 6. Kay konnte auf dem Kurs ebenfalls zeigen was er konnte und beendete das Rennen als 8. Reyk fuhr bei starker Konkurrenz ein souveränes Rennen und in die Top 10. Und Sebastian konnte sich auch heute wieder den Sieg holen. Es gibt wohl nichts, was er nicht crossen kann!

So ging ein ereignisreiches und vor allem erfolgreiches Rennwochenende zu Ende. Danke an alle die zum anfeuern und unterstützen dabei waren! Die Sportler_innen freuen sich über jeden und jede der/die zum anfeuern an der Strecke steht. Die Stimmung war wieder fabelhaft!

Von Viktoria Arndt am 08.10.2018
Impressum